Lisa

Lisa ist mir schon vor längerem aufgefallen, als sie als Model noch aktiver aufgetreten ist. Dass sie, die ich ebenso lange fotografieren möchte wie ich ihre Fotos kenne, jetzt auch mit auf dem fokus16 ist, ist ein wunderbarer Zufall. Durch ihre derbe und sehr laute Art ist sie mir ab dem ersten Moment sympathisch und wir wissen, dass wir zusammen shooten werden.

Tags drauf finden wir uns im Gewächshaus wieder. Anfänglich tun wir uns noch etwas schwer, den richtigen Ausschnitt, die richtige Stelle in der Location zu finden, lassen uns Zeit, quatschen und lachen und finden dann, als Lisa schon fast ganz durchgefroren ist, den Ort der Begierde. Die Konturen von Lisa’s athletischem Körper werden von dem Licht nachgezeichnet, das durch das teilweise schneebedeckte Glasdach fällt. Wir machen Faxen und ich versuche bei aller Ruhe, die ich für meine Fotografie haben möchte, Lisa möglichst zügig wieder ins Warme schicken zu können. Aber sie hält eisern durch und ich höre auf, mir darüber größere Gedanken zu machen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.