Viktoria

Wow. Ein Shooting. Das erste seit Oktober letzten Jahres. Zumindest eines mit einer anderen Person außer mir. Viktoria und ich fanden uns auf Instagram. Und wir fanden uns da gut. Also kurzer Hand einen Termin ins Auge gefasst, frisch getestet an der vereinbarten Location getroffen und diese im selben Moment verworfen. Ab auf die Räder und ab zu einem anderen Ort, der mir vielversprechend vorkam. In der EOS 5 liegt ein frischer Kodak Gold 200. Gerade genug, um im dämmrigen Licht noch fotografieren zu können. Offenblende machts möglich. Es ist ein trüber Tag und die Farben gehen pastellig ineinander über. Etwas entsättigt und reduziert.

Es tut gut, wieder einen Menschen durch die Kamera zu sehen und ich freue mich wie ein kleiner Junge, als ich die ersten Male den Auslöser durchdrücke. Sechsunddreißig Bilder sind schnell geschossen. Nach ein bisschen Quatschen, Umziehen und weiteren Tests fahren wir wieder in Richtung Stadt. Zwischen den Häusern steht noch ein wenig die sanfte Wärme der ersten Frühlingstage… hier lege ich einen Ultramax 400 ein. Es wird langsam dunkel… doch das ist das nächste Set.

Entwicklung und Scans von nimmfilm.de