The Greasebirds – Bandprobe und -shooting

Lang lang ist’s her, seit ich das letzte mal Fotos hochgeladen habe. Das Warten hat aber nun sein jähes Ende gefunden – und zwar in Form von Bandfotos mit der jungen Rock’n’Roll-Band “The Greasebirds” aus Franken.
Ich wurde spontan zur Bandprobe eingeladen und habe vorsichtshalber mal meine Kamera und diverse Objektive mitgenommen – man weiß ja nie. Und siehe da. Plötzlich befand ich mich mitten in den Vorbereitungen zum Bandshooting mit den 3 Jungs und dem Mädel. Aus einem 100 Watt Strahler und einem Mikrofonständer wurde notdürftig eine Beleuchtung für den wirklich sehr begrenzten Raum geschaffen. Mal etwas andere Arbeitsbedingungen. Abenteuerlich, aber recht ergiebig. Nach einer Stunde war dann auch der Rest der Band eingetroffen und wir starteten mit den Fotos. Ich wäre bei manchen der Bilder gerne noch zwei, drei Schritte, manchmal sogar nur einen, zurück getreten um einen besseren Winkel zu haben. Aber durch Wände kann ich leider noch nicht gehen, geschweige denn fotografieren. Aber nunja. In der Not war es auch so ausreichend. Nein. Befriedigend. Oder… geben wir dem Ganzen eine glatte 2 bis 2+. Setzen!
Hier also die Ergebnisse:

Neben der optischen Attraktivität und Authentizität der Band ist auch die Musik alles andere als zu verachten.
Feinster Rock’n’Roll im 50ies Style mit einem Rhythmus, der einem sofort in die Beine geht und zumindest mich bei den Proben hat mitwippen lassen.
Die wandelbare und absolut passende Stimme von Sängerin Caro wird, perfekt abgestimmt, unterstützt von einem geslappten Kontrabass (gespielt von Marco), einer routiniert gespielten Country-Gitarre (gespielt von Basti) und einem krachenden Schlagzeug (gespielt von Stefan).
Am besten selbst mal reinhören auf ihrer MySpace-Seite: http://www.myspace.com/thegreasbirds
Demnächst soll eine CD mit 9 selbst geschriebenen und einem Cover-Song aufgenommen werden. Das was ich bei den Proben für diese CD gehört habe, würde mich diese CD für fast jeden Preis kaufen lassen. Rock’n’Roll at it’s best!

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.