Nina


Ursprünglich war eine ganz andere, sehr viel schlichtere Location geplant. Bei Ankunft mussten wir feststellen, dass diese leider geschlossen war. Also schnell umdisponiert, Bierchen geköpft und dann die Technik in der neu auserkorenen Location aufgebaut. Nina schmeißt sich in Schale, Jule dokumentiert das ganze nebenbei videografisch. Um 10 Uhr, als der Tag sich dem Ende geneigt hatte, haben wir das letzte Licht gelöscht.
Danke an Nina und Jule für die unkomplizierte Athmosphäre vor, während und nach dem Shooting.