Marie

Vergangenen Freitag treffen Marie und ich uns vor dem Hintereingang des Hallenser Zoos. Es führt uns in Reichardt’s Garten. Zum Gewöhnen. Zum Vertrauen aufbauen. Zum zur Ruhe kommen. Und es klappt.

Marie habe ich vor ein paar Wochen im Café Noir angesprochen. Sie war sichtlich überrascht, aber nicht abgeneigt. Und so hat es dann nach ein paar kleinen Hin- und Herschreibereien endlich geklappt.

Wir ziehen weiter in die Klausberge. Das Licht fällt an diesem Tag zum größten Teil sehr weich und erspart starke Schatten. Der Wind ist frisch, die frühherbstliche Sonne noch warm. Ein T-Shirt ist warm genug und schon nach kurzer Zeit sind wir mit den Fotos durch. Gerade war Marie noch einmal hier, um Bilder abzuholen. Wir konnten uns beide nicht entscheiden, welches der beiden Hochformate nun das schönere ist. Ich habe entschieden, einfach beide zu zeigen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.