Jott

Persönlich kennengelernt haben Jott und ich uns beim Provinz 2018 Meetup, bei dem viele der zuletzt veröffentlichten Serien entstanden. Wir zwei fanden damals allerdings keine Zeit für eine gemeinsame Arbeit. Abgesehen von Jotts wunderbarer Make-Up-Arbeit für die Fotos mit Katha und Normen.

Mitte August besuchte ich sie dann schließlich in ihrer Leipziger Wohnung. Eine offene, lichtdurchflutete Wohnung, die unter anderem von vier Katzen und vielen Pflanzen bewohnt wird. Nur die Wolken machten uns die ersten drei Stunden einen kleinen Strich durch die Rechnung. Als wir dann trotzdem einen Kleinbildfilm gefüllt hatten und ich schon wieder auf halbem Weg zu Bahnhof war, fiel mir an einer Ampel auf, dass ich meinen Pulli vergessen hatte. Also noch mal zurück. Und siehe da – strahlender Sonnenschein und die dazugehörigen Schattenspiele der Fensterrahmen und Pflanzen.

Ich packe noch einmal meine Mamiya aus, lege einen frischen Portra 800 ein und wir schießen schnell noch zehn Fotos. Wie sich nach dem Entwickeln herausstellt, macht dieser letzte Film den Hauptteil dieser Serie aus. Darunter mischen sich ein Foto auf 400-TX und zwei Fotos aus der Nikon FG auf Kodak Gold 200.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.