Energy in the Park München 2009

Energy (oder auch NRJ) in the Park 2009. Ein ganz besonderes Erlebnis. Ein schnuckeliges Festival-Konzert mit 5 Bands an einem Abend. Das diesjährige Line-Up versprach top Stimmung und perfekte Musik.
Zuerst kam allerdings für alle Bloc Party-Fans ein Dämpfer, da Sänger Kele Okereke wegen einer Erkältung keinen Ton mehr herausbrachte. Die Band war allerdings angereist und hatte den Sound-Check schon erledigt. Aufgetreten sind sie dann allerdings nicht.
Stattdessen gab es einen Newcomer namens Souzerrain aus London zu sehen, die auch sehr angenehme Alternative-Sounds fabrizierten.
Direkt im Anschluss daran kam die Berliner Band rund um Frontfrau Jennifer Weist, Jennifer Rostock auf die Bühne und lieferte einige Top-Motive für die Kameras sowie top Musik und einige Späße mit diversen BHs aus dem Publikum ;)
Jan Delay machte die Größte Party überhaupt und heizte dem begeisterten Publikum erst so richtig ein. Mit einem Spiel namens Freeze (O-Ton Jan Delay: “Unter Helmut Kohl hieß das noch Stop-Tanz.”) hatte er dann die ganze Galopprennbahn in Riem auf seiner Seite. Die Band spielte, alle tanzten und als die Musik plötzlich aufhörte, hörten auch die Massen schlagartig auf zu tanzen und verharrten in der letzten Position.
Im Anschluss gab es noch Mando Diao, die meines Erachtens ihren schlechten Ruf als Live-Band zu unrecht tragen.
Franz Ferdinand lieferten den gebührenden Abschluss für ein Event, wie es perfekter nicht hätte sein können.
Und natürlich habe ich auch wieder reichlich Fotos geschossen. Highlight ist ein Portrait von Jennifer Weist, die sich das Spektakel vom Notausgang ansah. Ich habe sie zufällig entdeckt und meine Chance genutzt. :)

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.