Christoph – erster Streich!


Ostersonntag gegen 15:00 Uhr. Während des Heimatbesuchs über Ostern. Die Kameraausrüstung natürlich im Gepäck.
Kurz vor Abreise in Halle hatte Christoph noch das Thema Fotoshooting angerissen. Kurzfristig haben wir uns auf den Sonntag geeinigt. Also Sachen gepackt und ab nach Bamberg. Wenn man schon mal zur gleichen Zeit in der Gegend ist.

Von Anfang an herrscht eine angenehm lockere Stimmung. Immerhin kennt man sich und ist schon seit frühen Kindertagen gut miteinander vertraut.
Besprechung der ersten Ideen zum anstehenden Shooting: Outfits, Haare, Locations. Was eben so dazu gehört.
Als auflockernde, erste Location wird der Balkon kurzerhand umgebaut. Sonne von der einen, ein Aufheller, gehalten von der reizenden Assistentin, von der anderen Seite bilden das Licht-Setup. Die ersten Fotos sind im Kasten und das kleine Häufchen Aufregung seitens des Models legt sich. ;)

Weiter geht’s in die Stadt. Die Kettenbrücke bildet nach dem Umbau eine schlichte, aber angenehm in Szene zu setzende Location. Erster Outfitwechsel. Christoph schmeißt sich im rot gepflasterten Hinterhof eines Cafés in Schale. Dann ab zur Brücke, Fotos machen, frieren. Zweiter Outfitwechsel. Gleiche “Garderobe”, jetzt aber ein Alltagsoutfit. Wieder zur Brücke, Fotos machen, frieren. Die Passanten, die den halbwegs sonnigen Tag in der Weltkulturerbestadt genießen, gucken im Vorübergeben fleißig zu. Vor allem die Frauen scheinen angetan zu sein.

Es folgen zwei weitere Locations und Outfitwechsel. Dazu allerdings mehr bei Veröffentlichung der entsprechenden Fotos in den nächsten Tagen und vielleicht Wochen. Insgesamt sind fünf Sets entstanden. Sehr unterschiedlich mit einem jeweils ganz eigenen Charme.
Vielen Dank für dieses entspannte, viel zu lang überfällige Shooting. Hat sehr viel Spaß gemacht und sollte dringend wiederholt werden!
Hier die ersten Fotos von der Kettenbrücke. Nicht ganz chronologisch, aber das ist ja auch nicht so wichtig.
[nggallery id=50]

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.