Jacquelyn

English version below.

Nachdem ich in der vergangenen Woche meinen Bachelor an der Burg Giebichenstein in Halle zu einem erfolgreichen Ende gebracht habe, habe ich nun auch endlich wieder etwas Schlaf nachholen und Bilder auswählen können. Aber in den letzten Monaten ist noch mehr passiert als “nur” mein Bachelor. Ende März, Anfang April durfte ich drei Wochen an der US-Amerikanischen Westküste verbringen. Für fayteq durfte ich auf der diesjährigen NAB Show in Las Vegas das After Effects Plugin fayIN vorstellen. Tolle Menschen getroffen, tolle Erfahrungen gemacht und viel gelernt. So zumindest die Kurzform. :) Nachdem ich anschließend noch ein paar Tage in Los Angeles verbracht habe, shootete ich schließlich im wunderschönen San Francisco mit Jacquelyn Chow. Modedesignerin und Model.

Als wir so durch die lauten Straßen streifen versuchen wir immer wieder kleine Momente der Ruhe zu finden. Die Stadt ist für mich neu. Neue Gerüche, neue Eindrücke überall. Die Menschen, die vorbei laufen sind freundlich, warten manchmal geduldig, bis wir ein Foto eingefangen haben, um dann erst vorbei zu laufen. Andere achten nicht weiter darauf und laufen hektisch an der Kamera vorbei. Jacquelyn schließt die Augen und bekommt von all dem nur zwischendurch etwas mit. Der Wind fährt ihr durch die langen Haare und den leichten Mantel.


After getting my bachelor degree last week I now had some time to catch up some sleep and spend some time on my photographs. But in the last few months there was more than “just” my bachelor degree. I got the opportunity to spend some time in the USA. On the NAB Show in Las Vegas I promoted an After Effects plug-in named fayIN, made by the German company fayteq. Met cool people, made great experiences, learned new things. So much for the short version. :) After spending a few days and nights in Los Angeles I eventually had a shooting in San Francisco. Jacquelyn Chow, a fasion designer, was my model.

As we’re strolling the streets we’re trying to find small moments of silence. The city is new to me. New odors, new impressions everywhere. People who are passing by are very kind. Sometimes they wait patiently for us to catch a shot. Then they pass by with a smile. Others just walk by hectically like they are affraid of being part of the photo I want to take. Jacquelyn closes her eyes and sees only a few of these people. The wind is gently blowing through her hair and is moving the light coat slightly.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.