Amy III










Dritte Serie mit Amy. Zweite Serie mit Amy im Wald. Diesmal allerdings weniger farbig, dafür mit mehr Konzentration auf das Licht. Wieder mit viel Zentralperspektive. Es tut sich gerade wieder was in meiner Fotografie, habe ich das Gefühl. Mal sehen, ob sich das in den nächsten Tagen beim #fokus16-Meetup im Bayerischen Wald bestätigt. Ich bin gespannt auf die vielen talentierten und netten Menschen die ich erstmals und zum Teil auch wieder treffen werde. Morgen früh geht es los.

Ach ja. Ich bin jetzt auch auf Instagram vertreten: instagram.com/felixbrokbals

Doppelbelichtungen – Teil 1



Seit ungefähr drei Jahren steht nun die wunderbare Linhof Technika 70 in meiner Sammlung. Und bisher habe ich sie nie richtig eingesetzt. Mal hier, mal da. Aber in den letzten Monaten habe ich bei jedem Shooting eine Doppelbelichtung der Models gemacht. Das erfordert Zeit, das erfordert Geduld und reichlich Stillhaltevermögen auf Seiten der Models. Da mir der Rangefinder fehlt, muss ich über das Mattscheiben-Rückteil alles einstellen, dieses dann durch das Superrollex-Film-Rückteil austauschen und dann auslösen. Das kann schon mal so seine Zeit in Anspruch nehmen. Aber alle haben tapfer durchgehalten und geduldig gewartet.

Die Idee der Doppelbelichtung ist keine neue, aber immer wieder eine wunderbare. Ich bin fasziniert von den kippbilder-artigen Aufnahmen, deren Ergebnis immer nur zu einem Teil vorhersehbar und planbar ist. Mal sieht man die eine, mal die andere Aufnahme in einem Bild. Ein ebenso einfacher, wie beeinruckender Effekt. Natürlich nur echt als Analog-Aufnahme. Wenn man dann die 6 x 9 cm großen Negative in der Hand hält ist das ein schöner Moment. Vor allem nach dieser langen Zeit, die er im Rückteil verbracht hat. Großbild hat immer seine ganz eigene Faszination.

Danke an Sarah und Sabine.

Festgehalten auf Ilford XP2