Narziss und Goldmund (2020)

Drama Deutschland/Österreich 2020

Verfilmung von Hermann Hesses gleichnamigem Roman über die Freundschaft zwischen zwei gegensätzlichen Männern.

Der Klosterschüler Narziss (Sabin Tambrea) ist tiefreligiös und gibt sich im mittelalterlichen Kloster Mariabronn dem asketischen Lebensstil hin. Dort trifft er auf den jungen, ungestümen Goldmund (Jannis Niewöhner), der von seinem Vater ins Kloster gebracht wird. Goldmund versucht, Narziss nachzueifern und sich an die strengen Klosterregeln zu halten. Die beiden unterschiedlichen Charaktere freunden sich an.
Doch Narziss erkennt, dass Goldmunds Temperament nicht fürs Klosterleben gemacht ist. Also begibt sich Goldmund auf eine Wanderschaft voller Höhen und Tiefen, bis sich die beiden Männer eines Tages wieder gegenüberstehen.

Besetzung

Sunnyi Melles (Gräfin)
André M. Hennicke (Lothar)
Henriette Confurius (Lene)
Jessica Schwarz (Rebekka)
Elisa Schlott (Julia)
Jannis Niewöhner (Goldmund)
Emilia Schüle (Lydia)
Sabin Tambrea (Narziss)
Matthias Habich
Georg Friedrich
Uwe Ochsenknecht (Meister Niklaus)
Kida Khodr Ramadan (Anselm)

Stab
Regie: Stefan Ruzowitzky
Drehbuch: Stefan Ruzowitzky, Robert Gold

Produktion
Christoph Müller, Helge Sasse, Thomas Pridnig, Peter Wirthensohn

Koproduktion
Thomas Pridnig, Peter Wirthensohn

(Quelle Text: Astor Filmlounge, Quelle Titelbild: Making-Of)