Lauchhammer – Tod in der Lausitz

LAUCHHAMMER – Tod in der Lausitz ist eine abgeschlossene High-End-Crime-Serie mit starker regionaler Prägung. Die Lausitz ist die heimliche Hauptprotagonistin der Geschichte: Die Mondlandschaften der Tagebaue, die monströs wirkenden Bagger, die riesigen Fördertürme bestimmen die Visualität der Serie mit großen, ikonografischen Bildern.

Maik Briegand (Mišel Matičević) hatte seiner Heimat inmitten der Niederlausitz den Rücken gekehrt, wo vor der Wende seine Polizeilaufbahn begann. Doch der LKA-Ermittler kommt für die Aufklärung des Mordes an einem jungen Mädchen zurück – und ist wieder konfrontiert mit den Kollegen seines ehemaligen Reviers, der gescheiterten Ehe, seiner Familie und seiner Vergangenheit. Die Kommissarin Annalena Gottknecht (Odine Johne) will sich nicht in Briegands alte Abhängigkeiten hineinziehen lassen. Doch je mehr sich die energische Ermittlerin den Menschen vor Ort und der spröden Schönheit der Lausitz öffnet, desto größer wird ihr Verständnis für ihren Kollegen.

Wie die riesigen Schaufeln der Förderbagger, die geduldig Schicht um Schicht abtragen, um der Erde ihre Braunkohle zu entreißen, graben sich die beiden Ermittler in den Fall, der sie schließlich Jahrzehnte in die Vergangenheit führt – zurück in Maik Briegands Jugend und zu einem traumatischen Erlebnis …

Mit Mišel Matičević, Odine Johne , Ella Lee, Marc Hosemann, Jacob Matschenz, Andreas Leupold, Kai Ivo Baulitz, Uwe Preuss, Thelma Buabeng, Ramona Kunze-Liebnow, Lukas Gregorowicz u.a.

Regie: Till Franzen

Editor*innen: Mona Bräuer, Robert Kummer

Schnittassistent: Felix Brokbals

LAUCHHAMMER – Tod in der Lausitz ist eine Koproduktion von MDR, rbb, ARD Degeto, ARTE und der MOOVIE. Gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Mitteldeutschen Medienförderung und dem German Motion Picture Fond.